Blog


Erfahre Neues und teile uns deine Meinung mit!


Geld zurück vom Finazamt

mehr lesen 0 Kommentare

100 Euro sparen

Karateschule Gruber Kooperation mit der SVA
mehr lesen 0 Kommentare

Neue Unterrichtszeiten in St. Johann im Pongau

Ab sofort haben wir am Dienstag zwei Gruppen in St. Johann. 

Die erste Gruppe startet um 16.30 Uhr und die zweite um 17.30 Uhr

Ich freue mich, das es gelungen ist wieder Platz für neue Karatekids zu schaffen und wir noch mehr Kinder helfen können sicherer durchs Leben zu gehen.

0 Kommentare

Karate im Kindergarten

Hier sind 4 der gut 140 Kindergartenkinder des Stadtkindergarten St. Johann/Pg. und freuen sich über die Urkunde zum Projekt "Karate im Kindergarten" in Zusammenarbeit mit AVOS. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Assistentin in Bischofshofen

Ich suche ja schon seit einiger Zeit eine Assistentin die mir beim Unterricht hilft. Aber wie sich heraus stellte, ist das gar nicht so einfach. Es sollte ja jemand sein, der den Mut hat sich auch in das Thema Karate "hineinzuwagen" und es gleichzeitig liebt mit Kinder zu arbeiten.  Im März hat sich dann Evelyn auf eine Anzeige hin gemeldet und mir ihre Bewerbung geschickt. Nach unserm ersten Gespräch hab ich Evelyn eingeladen einmal bei einem Unterricht dabei zu sein. Dort konnte sie erleben, wie der Karateunterricht bei uns funktioniert.  Und was soll ich sagen:....

mehr lesen 0 Kommentare

Geld zurück vom Finazamt

Kinderbetreuungskosten heißt das Zauberwort.

 

Ab sofort hast du die Möglichkeit, rückwirkend für das Jahr 2017, die Kosten der Betreuung (= Beiträge) für dein Kind in unserer Karateschule, beim Finanzamt geltend zu machen. Somit haben wir neben dem Gesundheitshunderter noch eine fantastische Möglichkeit geschaffen, bares Geld zu sparen.

Damit wir dir ein noch besseres Service bieten können, haben alle unsere Lehrer die Ausbildung zur pädagogisch qualifizierten Person gemacht oder einen Hochschulabschluss in Pädagogik. Damit bist du berechtigt, dir, im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung, einen Teil der Kosten vom Finanzamt als Kinderbetreuungskosten rückerstatten zu lassen. 

Noch ein paar wichtige Punkte:

 

·         Welches Kind berechtigt zum Abzug von Kinderbetreuungskosten?

 

Auszug aus der Website des Finanzamtes:

Ein Kind, das das zehnte Lebensjahr zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht vollendet hat, und für das länger als sechs Monate im Kalenderjahr der Kinderabsetzbetrag zusteht.

 

·         Was musst du tun?

Schreib uns eine Mail an info@karateschule-gruber.at mit dem Namen des Kindes und der Sozialversicherungsnummer. Diese müssen wir bei der Zahlungsbestätigung angeben.

Wir können natürlich nur demjenigen die Zahlungen bestätigen, der sie auch getätigt hat. Wie hoch die Erstattung ist und ob das Finanzamt letztendlich die Beläge akzeptiert liegt außerhalb unseres Einflusses. Du bekommst deine Bestätigung ab Jänner 2018. 

0 Kommentare

100 Euro sparen

Karateschule Gruber Kooperation mit der SVA

Qualität setzt sich durch! Wir konnten mit unserm Programm für Kinderkarate die Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft, kurz SVA überzeugen, uns als qualitätsgeprüfter Kooperationspartner aufzunehmen. Unsere Konzept, unsere Unterrichtsmethoden, sowie unsere Ausbildung waren ausschlaggebend für die Entscheidungsträger des SVA.

 

Was bedeutet das für dich? Wenn du bei der SVA versichert bist, kannst du 100,- Euro für unser Kinderkarateprogramm zurück bekommen. Voraussetzung ist eine Jahresmitgliedschaft für dein Kind in unserer Karateschule. Danach musst du lediglich das von der SVA zur Verfügung gestellte Formular einreichen. Bitte fordere eine Rechnung bei uns im Büro an: info@karateschule-gruber.at


Hier ist der Link zur Seite der gewerblichen Sozialversicherung.

0 Kommentare

Neue Unterrichtszeiten in St. Johann im Pongau

Ab sofort haben wir am Dienstag zwei Gruppen in St. Johann. 

Die erste Gruppe startet um 16.30 Uhr und die zweite um 17.30 Uhr

Ich freue mich, das es gelungen ist wieder Platz für neue Karatekids zu schaffen und wir noch mehr Kinder helfen können sicherer durchs Leben zu gehen.

0 Kommentare

Karate im Kindergarten

Hier sind 4 der gut 140 Kindergartenkinder des Stadtkindergarten St. Johann/Pg. und freuen sich über die Urkunde zum Projekt "Karate im Kindergarten" in Zusammenarbeit mit AVOS. 

 

Fitness - Sicherheit - Koordination - Konzentration sind die vier Grundstrukturen unseres Karateunterrichts. Jeweils zwei Gruppen wurden zusammengefasst um dann in je 3 Einheiten (die jüngsten, mittlere und Vorschulkinder) an zehn Vormittagen unterrichtet. Insgesamt waren es 90 Einheiten die ich mit den Kinder verbringen durfte. Jede Einheit behielt die Grundstruktur wurde aber je nach Altersgruppe inhaltlich und methodisch angepasst. 

 

Ich möchte euch  Beispielhaft einen kleinen Überblick über die Inhalte geben.

 

Fitness:

  • verschiedene Sprungvarianten (hoch, weit, wechsel, ...)
  • Orientierung (einem Parcours in der richtigen Reihenfolge bewegen und Hindernisse nach Vorgabe überwinden) 
  • Rollen (vorwärts, rückwärts, seitwärts)
  • Gleichgewichtsübungen
  • Körperspannungsübungen
  • Laufübungen

Sicherheit:

  • Sicherheit am Parkpaltz
  • Umgang mit Fremden
  • Sicherheit beim Grillen und im Schwimmbad
  • NEIN - sagen
  • Selbstschutzübungen

Koordination:

  • Links / Rechts - Übungen
  • Bewegungen beidseitig ausführen
  • Bewegungen über die vertikale Körpermitte
  • Bewegungen im Rhythmus

Konzentration:

  • Auf ein Ziel fokussieren
  • Auf ein Kommando bestimmte Bewegungen ausführen
  • Reagieren nach Vorgabe auf optische und akustische Signale
  • Den einen Körper und Bewegung bewusst wahrnehmen 

Das ganze mit Spaß und Leidenschaft mit den Kinder gemeinsam erarbeitet. Den Kinder auch Raum gegeben sich einzubringen, ihre Stärken zu zeigen, die Kinder ernst genommen. 

 

 

Besonders Stolz bin ich neben den Rückmeldungen der Kinder auch darauf, dass alle Pädagoginnen mich so gut unterstütz haben und im Feedbackbogen von AVOS ausgezeichnete Bewertungen bekommen habe. 

0 Kommentare

Neue Assistentin in Bischofshofen

Ich suche ja schon seit einiger Zeit eine Assistentin die mir beim Unterricht hilft. Aber wie sich heraus stellte, ist das gar nicht so einfach. Es sollte ja jemand sein, der den Mut hat sich auch in das Thema Karate "hineinzuwagen" und es gleichzeitig liebt mit Kinder zu arbeiten.  Im März hat sich dann Evelyn auf eine Anzeige hin gemeldet und mir ihre Bewerbung geschickt. Nach unserm ersten Gespräch hab ich Evelyn eingeladen einmal bei einem Unterricht dabei zu sein. Dort konnte sie erleben, wie der Karateunterricht bei uns funktioniert.  Und was soll ich sagen:....

....Evelyn hat es gefallen! Bei einem zweiten Unterricht durfte dann Evelyn schon ausprobieren, wie es ist selbst einen kleinen Teil zu Unterrichten. Dabei hat sie sich den Teil  "Selbstschutz Theorie" ausgesucht. Es ging um die Sicherheit beim grillen. Auf was können die Kinder selbst auch in einer solchen Situation aufpassen? Wie können sich Kinder selbst schützen? - Das war das Inhalt. 

 

Nun ich fand, Evelyn hat ihren kleinen Teil gut gemeistert und daher wir Evelyn auch ein Teil unser Karateschule. Immer Montags in Bischofshofen wir mir Evelyn assistieren und Schritt für Schritt auch mal Teile des Unterrichts übernehmen. Ich freue mich schon auf die Unterstützung.

 

 

0 Kommentare

Erste Zwischenbilanz - AVOS

In dieser Woche starten wir in die 3. Runde mit den Kindergartenkindern. 

 

Rückblickend auf die ersten Wochen kann ich sagen, ich wurde sehr nett aufgenommen. Man muss ja bedenken, für die allermeisten Kinder war ich ein völlig Fremder und auch Karate und die Unterrichtsstruktur ist für die meisten Kinder völlig neu. Aber schon beim zweiten Unterricht hatten viele schon den "Dreh" heraußen und wussten schon wie die Ausstellung an Beginn funktioniert.  

Das Grundschema mache ich wie mit den großen Kindern. Jedoch passe ich die Inhalte und die Tiefe der Themen an die Kinder an. Ebenso das Bewegungsspektrum. Im ersten Teile hatten wir das Sicherheitsthema "Unterschied von Fremden, Bekannten und Vertrauensperson"  da kann ich mit den 3-jährigen natürlich nicht ganz gleich darüber sprechen, wie mit den Vorschulkindern. Ebenso ist es mit den typischen "Karate-Techniken".  Die älteren Kinder haben in der Regeln schon eine bessere Hand-Augen-Koordination und können die Entfernung zum Ziel, bzw. den erforderlichen Kraftaufwand schon ein bisschen besser einschätzen. 

 

Ich freue mich schon auf die kommenden Wochen und möchte mich auch gleich bei  den Kindergärtnerinnen für ihre Unterstützung, Mitarbeit und Gastfreundschaft bedanken.

 

0 Kommentare

Neues Büro

Die letzten Jahre habe ich die Verwaltung im Homeoffice erledigt. Aber mein Anspruch ist euch Karateschüler  und Eltern ein top Service zu bieten. Und dazu gehört es nicht nur, dass wir im Unterricht unser bestes geben. Sondern auch hinter den Kulissen muss die Qualität stimmen. Die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, die organisatorischen Arbeiten für die #SamuraiGames, #Sommercamp usw verlangen nicht nur viel Zeit, sonder auch Platz. Und dieser Platz reicht jetzt einfach nicht mehr aus. 

Ein Schwerpunkt für 2016 wird sein, neue #Karatelehrer auszubilden. Und dazu brauche ich eure Hilfe. Ich suche Leute, die gerne mit Kindern arbeiten. Das ist das wichtigste. Die "technische" Ausbildung, im Bezug auf die Karatetechniken usw. übernehme zum Teil ich und zum Teil werden die Ausbildung durch das Kampfkunstkollegium und andere externe Anbieter stattfinden.  Mehr dazu ein anderes mal.

 

Aber überleg mal, wär das nicht was für dich? 

Und damit das alles funktionieren kann, habe ich eben ein kleines Büro in St. Johann angemietet. 

 

So, jetzt machen wir mal die Schlüsselübergabe und dann geht es Schritt für Schritt weiter.

0 Kommentare

Kooperation mit AVOS

AVOS, Gesundheitsförderung und Prävention, leitet das Projekt "gesunder Kindergarten" und zeichnet sich verantwortlich für ein Angebot das folgende Säulen abdecken soll. 

  • Bewegung
  • Ernährung
  • materielle Umwelt und Sicherheit
  • Lebenskompetenz (psychische und soziale Gesundheit)
  • betriebliche Gesundheitsförderung 

Ich hatte die Möglichkeit unser Kinderkarate-Programm der zuständigen Referentin vorzustellen. Und was soll ich sagen.........

 

....  Stolz darf in sagen: Frau Bukovics, Dipl. of ICC war begeistert! Denn wir decken zumindest 3 der Grundsäulen ab: Bewegung, Sicherheit (Mehr Sicherheit für dein Kind) und Lebenskompetenz (Wir wollen Kinder stark machen, stark für´s Leben)  Und ich darf mit dem gesamten Stadtkindergarten St. Johann unseren tollen Karateunterricht machen. 

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an das gesamte Team des Kindergarten für das Vertrauen im Vorfeld. Ich freue mich schon auf diese Zeit gemeinsam mit den Kinder und den Kindergartenpädagogiken.

Nachmittagsbetreuung im Kindergarten
Nachmittagsbetreuung im Kindergarten
8 Kommentare

Sommercamp 2016

Der Termin ist fixiert! Bereits zum dritten mal werden wir unser Sommercamp im Jugendhotel Markushof in Wagrain veranstalten. Der Info-Flyer ist schon in Auftrag gegeben und wird in den nächsten 1 - 2 Wochen in den Unterrichtseinheiten verteilt werden.

Nach den morgendlichen Aktivitäten gibt´s ein Frühstücksbuffet für uns. Coole Unterrichtseinheiten bei Sonnenschein warten auf viele junge & motivierte Karate-Kids! Neben den Karateeinheiten bleibt mit Sicherheit auch für die anderen Möglichkeiten auf dem Markushof genügend Zeit. Es wird ein abwechslungsreicher, lustiger und spannender Aufenthalt. 

 

Ich freue mich schon!

0 Kommentare

Selbstverteidigung für Frauen!

Selbstverteidigung für Frauen

Wir starten am 17. Februar einen Selbstverteidigungskurs für Frauen in Wagrain. Dabei werden wir die zwei wichtigen Themen Selbstschutz sowie die Selbstverteidigung durcharbeiten. 

Selbstschutz sind alle jene Verhaltensweisen, Regeln und Tipps die uns vor einem körperlichen Angriff schützen können. Dazu gehören auch Möglichkeiten der Abgrenzung, Deeskalation usw.

 

Selbstverteidigung ist die letze Möglichkeit um aus einer gefährlichen Situation möglichst heil raus zu kommen. Die Techniken müssen so geübt und ausgewählt werden dass sie auch unter Stress funktionieren. Welche Hilfsmittel bringen mir hier einen Vorteil? Dies und weitere Fragen werden wir erarbeiten und natürlich effektive Abwehr und Gegenangriffe üben.

0 Kommentare